Skip to main content

Kokosöl für die Haare

kokosoelfuerdiehaare

Kokosöl für die Haare – Das bewirkt Kokosöl wirklich

Da unsere Haare immer wieder stark strapaziert werden, z. B. im Winter durch Mützen oder trockener Heizluft. Auch ein zu heißer Föhn oder diverse Produkte, die Sie zu stylen benutzen, schaden den Haaren besonders. Aber es gibt eine gute Nachricht, Sie können dagegen etwas tun, denn das Kokosöl für die Haare ist ein richtiges Beautywunder dafür. Es repariert trockene Haarspitzen und beugt Haarspliss vor, denn das Kokosöl für die Haare hat dank seiner wertvollen Inhaltsstoffe positive Auswirkungen auf das Haar, besonders weil es stark feuchtigkeitsspendend wirkt. Das Haar wird wieder glänzend und sieht im Allgemeinen nach der Anwendung von dem Kokosöl für die Haare, wieder gesund und attraktiv aus. Grund dafür sind die vielen wertvollen Inhaltsstoffe wie hochwertige Mineralien und Vitamine, die das Kokosöl für die Haare so wertvoll machen. Es kräftigt die Haare, wenn Sie es regelmäßig anwenden. Das Öl baut das Haar in ihrer Struktur wieder auf und gibt ihm einen glänzenden Schimmer. Im Gegensatz zu industriell hergestellten Haarpflegeprodukten ist das Kokosöl für die Haare in reiner, biologischer Form ein natürliches Beauty-Haarpflegeprodukt, das schon seit mehreren hundert Jahren als Schönheitskur für die Haare angewandt wurde. Es sind durch die Anwendung auch keine Allergien oder andere negative Wirkungen festgestellt worden.

Kokosöl gegen trockene Kopfhaut

Viele Menschen haben auch ein Problem mit ihrer Kopfhaut. Oftmals leiden sie unter Juckreiz oder einer ausgetrockneten Kopfhaut. Das Kokosöl für die Haare kann natürlich auch dort helfen. Sie müssen es lediglich in die Kopfhaut einmassieren und einwirken lassen (am besten über die Nacht) und es wirkt wahre Wunder, denn die Vitamine und Mineralien regenerieren ihre Kopfhaut, der Juckreiz verschwindet und auch die Haut wird wieder geschmeidig. Spliss ist eine sehr unangenehme Schädigung der Haare. Kennen Sie das Problem, das Spliss Ihnen immer wieder einen Strick durch die Rechnung macht und Sie immer wieder die Haarspitzen schneiden müssen und der Traum von langen Haaren ein Traum bleibt. Mit dem Kokosöl für die Haare können Sie sich ihren Traum erfüllen, denn es wirkt dem spröden und ungesunden Haar entgegen. Sie fehlenden Nährstoffe, die zum Spliss führen werden durch das Kokosöl dem Haar zugefügt. Die Anwendung ist ganz einfach. Sie müssen das Öl einfach nach dem Waschen in Ihren Händen etwas anwärmen und in die Haarspitzen verreiben und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen wird es ganz einfach wieder herausgewaschen. Sie werden nach wenigen Tagen den Erfolg sehen können. Das Haar bleibt geschmeidig und glänzend und kann so nicht mehr brechen.

Kokosöl: So helfen Sie ihrem Haar wirklich

Um allen Schäden vorzubeugen ist es ratsam, wenn Sie mindestens einmal pro Woche eine Haarkur mit dem Kokosöl machen. Dazu gibt es ein einfaches Rezept: Nehmen Sie ca. 1–2 Esslöffel Kokosöl und schmelzen Sie es in Ihren Händen. Massieren Sie das Öl, nach dem Waschen der Haare, beginnend von der Kopfhaut bis in Haarspitzen ein. Ein Handtuch, das über die Haare gewickelt wird, verstärkt die Wirkung des Öls. Lassen Sie nun die Haarkur ca. eine Stunde wirken. Am Effektivsten ist es jedoch, wenn Sie das Öl über die ganze Nacht einwirken lassen. Danach waschen Sie das Kokosöl einfach wieder aus dem Haar.